Aktuelle Zeit: Sa 24. Feb 2018, 04:55

Deckhengste in Deutschland oder die vielen Jungen Wilden

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 197 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 09:36   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:25
Beiträge: 2197
Schönes Angebot von Röttgen für Protectionsit - Stutfohlen 2019, free return.

Habe ich in England auch schon ein paar Mal gesehen. Mir als jemandem, der sich über jedes Stutfohlen freut, geht das total ab, aber es scheint ja so, dass die meisten Züchter und auch Käufer eher keine Lust auf Stuten haben. Warum auch immer.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 22:06   
Rennleitung

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2397
Wohnort: Oberharz
AMagicman hat geschrieben:
Schönes Angebot von Röttgen für Protectionsit - Stutfohlen 2019, free return.

Ja, Protectionist wird ziemlich aggresiv vermarktet. Im letzten Jahr gab es das Angebot, dass, wer gleich drei Sprünge kauft, ein dauerndes Deckrecht erwirbt.
Ich bin sehr optimistisch, was Protectionist angeht. Die drei Comebacks, insbesondere das zweite, sind ein Qualitätsmerkmal ersten Ranges. Etwas ähnliches gab es vorher nur bei Mangon, der von einem kapitalen Sehnenschaden nach knapp zwei Jahren noch einmal auf Gruppe I Niveau zurückkehrte. Er hatte zweifelsohne das Zeug zum Jahrhundertvererber wie sein Großvater Alchimist. Ihm waren aber nur drei herausragende Jahrgänge vergönnt. Hoffentlich geht es Protectionist in dieser Hinsicht besser.

Zitat:
Habe ich in England auch schon ein paar Mal gesehen. Mir als jemandem, der sich über jedes Stutfohlen freut, geht das total ab, aber es scheint ja so, dass die meisten Züchter und auch Käufer eher keine Lust auf Stuten haben. Warum auch immer.

Das gehört zu den Irrationalitäten der Vollblutzucht. Mit Stuten hat man wesentlich mehr Startmöglichkeiten, insbesondere zwei- und dreijährig. Außerdem hat man bei Stuten im Gegensatz zu Hengsten realistische Chancen, dass sie nach ihrer Rennlaufbahn noch einen Zuchtwert haben, ja selbst ungelaufene Stuten mit guter Abstammung haben einen solchen. Ashiana wurde im September für 1.2 Mio Euro zurückgekauft. Bei einem Hengst mit vergleichbarer Rennleistung wäre nicht einmal ein Drittel und nach der Rennkarriere nicht einmal ein Zehntel dieses Preises möglich gewesen. Sieht man einmal von der Champion-Klasse (GAG > 100) ab, so sind Hengste eigentlich immer weniger wert als Stuten. Jim Bolger, der wohl bedeutendste Owner-Breeeder-Trainer unserer Zeit, hat deshalb am Anfang seiner Laufzeit alle Hengste so schnell wie möglich verkauft. Auch heute verkauft er die Hengste sofort, wenn sie erfolgreich sind.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 197 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010