Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 09:39

Rennbahn München

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 585 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 39  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Mo 22. Aug 2011, 18:47   
Benutzeravatar
Nee Manto, wenn es dort so weiter zugeht, dann werden aus Ihren Neidern plötzlich Wahrsager. Wie haben Sie gesagt: Provinzbahnen. Nur wird dort wenigstens vernünftig gewirtschaftet.


Nach oben
  
 BeitragVerfasst: Mo 22. Aug 2011, 18:51   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8006
Wohnort: münchen
...


Zuletzt geändert von manto am Sa 4. Aug 2012, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 22. Aug 2011, 19:50   
Benutzeravatar
Aha. Hier fang ich gerade an zu schmunzeln. Gebt Hr. Schmeer in SB mal geschenktes Land, dann sehen wir mal weiter.

Ich muss noch mehr schmunzeln, wenn ich lese, wie so ne schlappe Mille in einer Saison verbraten wurde. Jawoll, da sind Spezialisten am Werk, die ihr Handwerk verstehen, wirtschaftlich sinnvoll mit Geldern umgehen, abwägen, und dann mit dem Geld umgehen, als sei es ihr eigenes. Hut ab. Dann DIE Lösung in der Hinterhand. Glauben Sie ernsthaft, das kam von null auf hundert so plötzlich?


Nach oben
  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 06:44   
Rennleitung

Registriert: Di 2. Nov 2010, 05:16
Beiträge: 2254
Sie meinen sicherlich eine Millionen und nicht eintausend.
Aus welcher Brieftasche sollen denn ihrer Meinung nach die Verluste bezahlt werden?
Wenn alle Rennvereine nur auf Sicherheit abziehlen und nur noch Renntage veranstallten die völlig abgesichert sind dann würden wir nur noch an jedem 2ten Wochenende einen Renntag miterleben dürfen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 07:47   
Rennleitung

Registriert: Di 9. Nov 2010, 16:41
Beiträge: 119
Hallo Lindi, das ist ja mal eine interessante Überlegung: Wer soll alle Verluste zahlen, wenn die RV nur auf Sicherheit zielen ?
Ja was denn sonst, natürlich müssen die RV auf Sicherheit kalkulieren, ein nicht vorab durchfinanzierter Renntag darf gar nicht erst stattfinden !!! Wer soll den die Verluste tragen ? Welches Tafelsilber soll den noch überall verkauft werden ? Vielleicht hat München (woher auch immer) ausreichend Immobilienbesitz, aber der ist auch irgendwann mal alle und andere RV haben derartige Rücklagen gar nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 11:49   
Jockey

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 23:25
Beiträge: 13
Wohnort: München
@Topo

nix Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Das Sponsering der Bayerischen Hausbau ist Teil des Gerichtsurteils, das der alte Vorstand in brillianter Art und Weise erkämpft und damit den Verein erstmal nicht nur schuldenfrei gemacht hat , sondern eben auch noch einen neuen Sponsor bekommen hat.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 15:04   
Rennleitung

Registriert: Di 2. Nov 2010, 09:47
Beiträge: 2220
uiuiui, dann Respekt an den alten Vorstand. Hatte bereits vor Herrn Willes Courage, jahrelang gegen die mächtige Bay. Hausbau zu prozessieren, den Hut gezückt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 15:11   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8006
Wohnort: münchen
...


Zuletzt geändert von manto am Sa 4. Aug 2012, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 15:46   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8006
Wohnort: münchen
...


Zuletzt geändert von manto am Sa 4. Aug 2012, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 16:48   
Jockey

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 23:25
Beiträge: 13
Wohnort: München
ne , da stimmt nicht. Das hat alles noch der alte Vorstand gemacht. Mit den Zinsen war das ein sehr langes Gefeilsche und letztendlich war dieses Sponsoring für mehrere Jahre noch das Optimum das man rausholen konnte. All zu lange schauen die Richter dem Handel auch nicht zu. Zustimmen müssen die Mitglieder da auch nix mehr, denn das ist alles schon lange mit viel Beifall im Nachhinein abgesegnet worden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 16:55   
Jockey

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 23:25
Beiträge: 13
Wohnort: München
...wie man überhaupt so ein Grunstück kaufen konnte..., da gebe ich Ihnen vollkommen Recht, da muß man schon ein paar Promille im Blut gehabt haben. Aber was solls, für den Verein war es die Rettung.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 17:24   
Rennleitung

Registriert: Di 2. Nov 2010, 05:16
Beiträge: 2254
kurfürstfw hat geschrieben:
Hallo Lindi, das ist ja mal eine interessante Überlegung: Wer soll alle Verluste zahlen, wenn die RV nur auf Sicherheit zielen ?
Ja was denn sonst, natürlich müssen die RV auf Sicherheit kalkulieren, ein nicht vorab durchfinanzierter Renntag darf gar nicht erst stattfinden !!! Wer soll den die Verluste tragen ? Welches Tafelsilber soll den noch überall verkauft werden ? Vielleicht hat München (woher auch immer) ausreichend Immobilienbesitz, aber der ist auch irgendwann mal alle und andere RV haben derartige Rücklagen gar nicht.


Na dann dürfte z.B. Hamburg nicht mehr veranstallten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 18:21   
Rennleitung

Registriert: Di 9. Nov 2010, 16:41
Beiträge: 119
Sehr gut geschlussfolgert und bei DI im Blog gut aufgepasst, ist nämlich genau das was er da sagt. Will nur niemand hören......


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 22:55   
Rennleitung

Registriert: Di 2. Nov 2010, 09:47
Beiträge: 2220
areion hat geschrieben:
...wie man überhaupt so ein Grunstück kaufen konnte..., da gebe ich Ihnen vollkommen Recht, da muß man schon ein paar Promille im Blut gehabt haben. Aber was solls, für den Verein war es die Rettung.
War vllt. gerade Oktoberfest. Für das handtuchbreite Grundstück zwischen S-Bahn und Riemer Bogen gab es m.W. ca. 8 Mio., warum die Trainierbahn nicht in ähnlich kleinen Scheiben verscherbeln, die ist doch min. 10-15x so groß ;)


Zuletzt geändert von Topo am Mi 24. Aug 2011, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 24. Aug 2011, 07:18   
Rennleitung

Registriert: Di 2. Nov 2010, 09:32
Beiträge: 1150
Wohnort: Tief im Süden
Und wie willst Du eine Trainierbahn in Scheiben verkaufen?

Liebe Trainer, wir haben den einen Bogen jetzt verkauft, ihr könnt also nur noch 1.400 m arbeiten, aber nicht mehr einmal um die Bahn.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 585 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 39  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010