Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 07:46

Rennbahn wird Notaufnahme für Flüchtlinge

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2015, 09:43   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 776
Die Trabrennbahn Pfaffenhofen, zwischen München und Ingolstadt gelegen, wird noch in diesem Monat zum Notaufnahmelager für Asylbewerber. Solche Plätze werden ja in Deutschland händeringend gesucht, und die einzige Alternative in „Pfaff“ wäre gewesen, den Schulen ihre Turnhallen wegzunehmen. Die stillgelegte Trabrennbahn wird dagegen schon seit Jahren nicht mehr genutzt, auch nicht fürs Training (ein Unterschied zu Recklinghausen). Insofern eine sinnvolle Lösung, das Notaufnahmelager dort einzurichten. Von der Notaufnahme werden die Flüchtlinge dann nach einigen Monaten auf endgültige Wohnplätze in Bayern verteilt.

http://www.donaukurier.de/lokales/kurzm ... 63,3074750


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2015, 12:50   
Rennleitung

Registriert: Mi 23. Okt 2013, 14:45
Beiträge: 542
Racingman hat geschrieben:
Die Trabrennbahn Pfaffenhofen, zwischen München und Ingolstadt gelegen, wird noch in diesem Monat zum Notaufnahmelager für Asylbewerber. Solche Plätze werden ja in Deutschland händeringend gesucht, und die einzige Alternative in „Pfaff“ wäre gewesen, den Schulen ihre Turnhallen wegzunehmen. Die stillgelegte Trabrennbahn wird dagegen schon seit Jahren nicht mehr genutzt, auch nicht fürs Training (ein Unterschied zu Recklinghausen). Insofern eine sinnvolle Lösung, das Notaufnahmelager dort einzurichten. Von der Notaufnahme werden die Flüchtlinge dann nach einigen Monaten auf endgültige Wohnplätze in Bayern verteilt.

http://www.donaukurier.de/lokales/kurzm ... 63,3074750

Warum nicht eine Bahn, wo man Wetten kann?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2015, 18:36   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 776
Als Zeitvertreib für Asylbewerber, die ja nicht arbeiten dürfen und sich darum langweilen? Eine charmante Idee, aber denen wird leider das Geld zum Zocken fehlen. Angesichts des fortschreitenden Klimawandels in Afrika in den nächsten Jahrzehnten wird sich das Flüchtlingsproblem nicht von selbst erledigen, sondern noch verschärfen. Der deutsche Pferderennsport als sterbende Sportart könnte mit seinen Bauruinen da künftig durchaus für eine Entspannung der Lage sorgen – die Trabrennbahn Daglfing sogar schon heute.

Die Anlage im Münchner Osten besteht aus drei geschlossenen Tribünengebäuden mit Küchen und sanitären Anlagen; das größte, mehrstöckige Tribünenhaus hinter dem Ziel ist seit Jahren ungenutzt. Da könnten sofort Flüchtlinge einziehen, und der Rennverein könnte damit sogar lukrative Einnahmen bei den Behörden erzielen, so wie es auch findige Geschäftsleute mit ehemaligen Hotels machen. Daglfing ist nicht Royal Iffze! Die Renntage in „Mogelfing“ machen dagegen steten Verlust und können nur dank Mäzenhilfe stattfinden. Eine Anwesenheit von syrischen Ingenieuren und Ärzten bei den Daglfinger Renntagen hätte auch eine deutliche soziale Aufwertung des lokalen Publikums zur Folge...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2015, 19:20   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 7911
Wohnort: münchen
vergessen sie die trainingsbahn in riem nicht. die soll ja sowieso verkauft werden. bis zur umwandlung wären da zelte vorstellbar.oder stapelcontainer


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2015, 23:43   
Rennleitung

Registriert: Fr 12. Nov 2010, 08:22
Beiträge: 350
Auf der Neusser Rennbahn wurde in der letzten Woche ein sehr großes Areal abgeholzt für die kommenden Container für die Flüchtlinge. Von anderen Kommunen habe ich keine Ahnung, aber es gibt in Neuss definitiv viele Areale, in denen man die Container hätte aufstellen können. Aber die Stadt zerstört die Rennbahn ja systematisch.
Ist der schräge Neusser CDU-Vogel nicht immer noch "Geschäftsführer" des DVR ?!?

Sehr gut bezahlter Job.

P.S. Offensichtlich sollen die extrem schlechten Gastboxen stehen bleiben, d.h. die Starter der Trainer von außerhalb müssen ihre Pferde dann im nächsten Winter durch die Containerstadt führen.

P.S.S. Falls es die Rennbahn Neuss dann nocht gibt nach dem PMU-Vertrag.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Jul 2015, 12:34   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 776
Ob die Verantwortlichen es wagen würden, vor einem Bundesliga-Stadion Bäume abzuholzen, um dort Container für Flüchtlinge aufzustellen? Wohl kaum, aber der Turf hat eben keine Lobby. Man muss der Verwaltung allerdings zugute halten, dass sie unter einem enormen Zeitdruck steht. Im Fernsehen habe ich einen Bericht aus der Dortmunder Notaufnahme gesehen, wo der Ansturm der Flüchtlinge die Lagerverwaltung förmlich überrennt. Im nahen Recklinghausen dürfte es auf der ehemaligen Trabrennbahn auf der Westseite (Tribünenseite) viel Platz für Container geben, und dies sollte auch den Trainingsbetrieb nicht beeinträchtigen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Jul 2015, 17:14   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 776
Der Bericht von Klaus Göntzsche über die bevorstehende Neusser Abrissbirne stammt schon vom letzten Februar, ist also nicht ganz aktuell:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rhe ... -1.4890506
Bei dem Abriss-Opfer scheint es sich um die Anlage zu handeln, in der Harro Remmert 1978 seine Trainerkarriere begann. Als heutige Gastboxen mögen die ja ausreichen, aber für die ständige Unterbringung war das damals grenzwertig. Sehr spezielle Architektur, der frühere Kuhstall. Wenn man da in der Box aufsaß und aus dem Gebäude auf die Stallgasse rausritt, musste man rechtzeitig den Kopf einziehen, um nicht an der Wand kleben zu bleiben. Die Flüchtlinge werden es jetzt hoffentlich besser haben.

Dass die Stadt Neuss nix mehr mit dem Rennsport am Hut hat, wurde spätestens mit dem Bau der Alibi-Tribüne deutlich. Und mittlerweile ist Neuss auch wie keine andere deutsche Galopprennbahn vom PMU abhängig. Sollten die Franzosen irgendwann den Stecker ziehen, ist der Neusser Turf leider Geschichte.

800 Flüchtlinge soll das neue NRW-Notaufnahmelager auf der Rennbahn beherbergen, zusätzlich wird die Stadt Neuss 1.000 Plätze für dauerhafte Unterbringung in fast allen Stadtteilen bereitstellen:
http://www.stadt-kurier.de/neuss/neusse ... -1.5013587
Kita-Plätze abzubauen, um Asylantenheime zu installieren – das könnte Ärger in der Bevölkerung geben.

Von einem großflächigen Abholzen der Bäume schreibt die NGZ aber nichts. Im Gegenteil, von einem „parkähnlichen Umfeld“ ist die Rede. Allerdings erst Ende nächsten Jahres soll die Neusser Aufnahmezentrale mit insgesamt 13 Gebäuden in der Rennbahn-Südseite bezugsfertig sein:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neu ... -1.5136726

Das PMU-Wintermeeting 2016/2017 auf den Rheinwiesen dürfte also ungewohnt stimmungsvoll und farbenfroh ablaufen. Der NGZ-Göntzsche kann schon mal den Totalisator hochrechnen: 800 Flüchtlinge x 150 Euro Taschengeld, das jeder bekommen soll = 120.000 Euro Wettumsatz, wenn Alle richtig draufstellen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Jul 2015, 19:09   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 7911
Wohnort: münchen
plus die erlöse aus dem raschgifthandel. da stehen der bahn des umtriebigen herrn vogel ja goldene zeiten bevor ... :lol:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Jul 2015, 19:59   
Rennleitung

Registriert: Fr 29. Mai 2015, 23:39
Beiträge: 269
Was für´n Rauschgifthandel? Wer handelt?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Jul 2015, 21:10   
Rennleitung

Registriert: Fr 12. Nov 2010, 08:22
Beiträge: 350
Racingman hat geschrieben:
Der Bericht von Klaus Göntzsche über die bevorstehende Neusser Abrissbirne stammt schon vom letzten Februar, ist also nicht ganz aktuell:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rhe ... -1.4890506
Bei dem Abriss-Opfer scheint es sich um die Anlage zu handeln, in der Harro Remmert 1978 seine Trainerkarriere begann. Als heutige Gastboxen mögen die ja ausreichen, aber für die ständige Unterbringung war das damals grenzwertig. Sehr spezielle Architektur, der frühere Kuhstall. Wenn man da in der Box aufsaß und aus dem Gebäude auf die Stallgasse rausritt, musste man rechtzeitig den Kopf einziehen, um nicht an der Wand kleben zu bleiben. Die Flüchtlinge werden es jetzt hoffentlich besser haben.

Dass die Stadt Neuss nix mehr mit dem Rennsport am Hut hat, wurde spätestens mit dem Bau der Alibi-Tribüne deutlich. Und mittlerweile ist Neuss auch wie keine andere deutsche Galopprennbahn vom PMU abhängig. Sollten die Franzosen irgendwann den Stecker ziehen, ist der Neusser Turf leider Geschichte.

800 Flüchtlinge soll das neue NRW-Notaufnahmelager auf der Rennbahn beherbergen, zusätzlich wird die Stadt Neuss 1.000 Plätze für dauerhafte Unterbringung in fast allen Stadtteilen bereitstellen:
http://www.stadt-kurier.de/neuss/neusse ... -1.5013587
Kita-Plätze abzubauen, um Asylantenheime zu installieren – das könnte Ärger in der Bevölkerung geben.

Von einem großflächigen Abholzen der Bäume schreibt die NGZ aber nichts. Im Gegenteil, von einem „parkähnlichen Umfeld“ ist die Rede. Allerdings erst Ende nächsten Jahres soll die Neusser Aufnahmezentrale mit insgesamt 13 Gebäuden in der Rennbahn-Südseite bezugsfertig sein:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neu ... -1.5136726

Das PMU-Wintermeeting 2016/2017 auf den Rheinwiesen dürfte also ungewohnt stimmungsvoll und farbenfroh ablaufen. Der NGZ-Göntzsche kann schon mal den Totalisator hochrechnen: 800 Flüchtlinge x 150 Euro Taschengeld, das jeder bekommen soll = 120.000 Euro Wettumsatz, wenn Alle richtig draufstellen.


Nein, die Rheinische Pest und der Ableger NGZ werden niemals die Abholzungsaktion erwähnen.

In keinem kommunalen Gebiet in NRW wurde in den letzten drei Jahren soviel abgeholzt, wie im Rhein-Kreis-Neuss.
Es waren tausende, absolut gesunde Bäume in diesen drei Jahren, weil alle Kommunen klamm sind und das Holz zu Pellets verarbeiten und verkaufen können. Man war hier sogar noch froh über den verheerenden Orkan voriges Jahr. Man konnte unter dem Vorwand der Gefährdung noch mehr abholzen.

Das Trainingsgelände wie die Bahn sind ja direkt von viel befahrenen Strassen umgeben. Bis vor drei Jahren waren sie durch sehr viele wirklich alte Bäume halbwegs geschützt. Wenn ich jetzt dort vorbei fahre, sehe ich jeden Stall, jedes Gelände, jedes Haus der Mitarbeiter. Ein halbwegs gutes Trainingsquartier ist das nicht mehr und ich warte darauf, dass sich die ersten Trainer verabschieden.

Und genau das ist ja eben gewollt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 14. Jul 2015, 14:00   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:39
Beiträge: 1888
Baldwin hat geschrieben:

Nein, die Rheinische Pest und der Ableger NGZ werden niemals die Abholzungsaktion erwähnen.

In keinem kommunalen Gebiet in NRW wurde in den letzten drei Jahren soviel abgeholzt, wie im Rhein-Kreis-Neuss.
Es waren tausende, absolut gesunde Bäume in diesen drei Jahren, weil alle Kommunen klamm sind und das Holz zu Pellets verarbeiten und verkaufen können. Man war hier sogar noch froh über den verheerenden Orkan voriges Jahr. Man konnte unter dem Vorwand der Gefährdung noch mehr abholzen.

Das Trainingsgelände wie die Bahn sind ja direkt von viel befahrenen Strassen umgeben. Bis vor drei Jahren waren sie durch sehr viele wirklich alte Bäume halbwegs geschützt. Wenn ich jetzt dort vorbei fahre, sehe ich jeden Stall, jedes Gelände, jedes Haus der Mitarbeiter. Ein halbwegs gutes Trainingsquartier ist das nicht mehr und ich warte darauf, dass sich die ersten Trainer verabschieden.

Und genau das ist ja eben gewollt.


Ich bin im letzten Winter einmal zu Fuß um die Bahn gegangen. Da lag noch sehr viel Windwurf und Tannenbruch vom letzten Sturm. Vielleicht ist man nun an Aufräumungsarbeiten herangegangen.

_________________
397 Partner, ich bin dabei!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010