Aktuelle Zeit: Di 25. Jun 2019, 16:46

Die fehlende Trabrennordnung -Hilfe bei der UET

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 10:13   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
Was sich in der „versenkten Trabrennordnung“ in der Neuen Version wiederfinden wird, lässt sich nachlesen. Die angeblich noch gültige Trabrennordnung trägt das Datum 1 Mai 2016. Es gibt aber internationale Verpflichtungen des HVT, die vorwegnehmen, was in der immer noch in Arbeit befindlichen Trabrennordnung zu finden sein wird. Sie trägt das Datum 19 Oktober 2018.

Dabei stößt man dann auf Ungereimtheiten in Dopingfragen - Antibiotika zum Beispiel - die nach einer gerade erfolgten Entscheidung diese Verlautbarungen außer Acht lassen. Was gilt ist die eine Sache, was gelten soll bestimmt offensichtlich nach wie vor nur einer und der schweigt sich aus. Wie’s halt so passt - vermutlich. Auch die vermisste Liste der Ausrüstungsgegenstände ist dort zu finden. Erstaunlich ist, dass sich auf den HVT Seiten nicht mal ein link dazu findet. Aber wozu auch? Warum sollten die Betroffenen wissen, was sie beachten müssen? Mindert die Einnahmen der Strafen Kasse, ein Posten, der immer wieder optimiert wird. Hier sind Präsidiumsbeschlüsse sofort möglich. Alles traurig.

Wer sich für die Deutschen Regeln interessiert, kann sie hier einsehen und downloaden - Format PDF


https://www.uet-trot.eu/images/pdf-uet/ ... emagne.pdf

Die EU-Tierzuchtverordnung 2016/1012 musste bis zum 1.11.2018 umgesetzt werden. Dazu waren auch umfangreiche Änderungen im Regelwerk des HVT erforderlich. Wie bekannt wurde, hat es dazu am 1.8.2018 eine Besprechung zwischen dem HVT und den für Tierzuchtrecht zuständigen Behörden des Landes Brandenburg gegeben. Danach herrschte die HVT übliche Funkstille. Mit Fristen und Gesetzen nimmt man es da nicht so genau. Mit der Information um das Regelwerk auch nicht. Bis heute nichts Neues in Sachen TRO.

Dafür gibt es keine einfache Erklärung, sondern einfach keine Erklärung. Basta!


Zuletzt geändert von hippotel am Di 11. Jun 2019, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 10:14   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:09
Beiträge: 1870
bla bla


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 11:15   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8207
Wohnort: münchen
macht doch endlich mal selber eine traberseite auf. man kann den scheiß langsam nicht mehr lesen ...


Zuletzt geändert von manto am Di 11. Jun 2019, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 14:46   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
The_man
Manto

Ich wusste nicht, dass es zur Forumspflicht gehört, jeden Beitrag zu lesen. Und schon gar nicht, dass es Pflicht ist, jeden anzugreifen, der irgendetwas in diesem ohnehin sehr stillem Forum schreibt. Ihren Stil will ich deshalb nicht kritisieren. Er ist halt Ausdruck Ihrer persönlichen Note. Auseinandersetzen würde ich mich lieber mit themenbezogenen Beiträgen von Ihnen. Aber das scheint eine Aufgabe zu sein, die nicht zu bewältigen ist.

Ein Blick in die Forumsrübersicht könnte helfen. Dort steht: Galopp und Trab und den Traber ist eine Rubrik von der Administration zugewiesen. Was also soll Ihr Einwand?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 17:32   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:07
Beiträge: 6754
@hippotel mit Verlaub - das nimmt langsam überhand. Jeden Tag eröffnest du einen neuen Traber-Thread.
Kannst du dich bei trotto nicht mehr austoben?

_________________
Schöningh & Lollapalooza braucht kein Mensch!!! Liebe Grüße, netroyal


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 20:00   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8207
Wohnort: münchen
nein. da ist er gesperrt. mal schauen ob man amelie nicht auch dazu kriegen kann ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 20:26   
Jockey

Registriert: Do 18. Okt 2018, 16:38
Beiträge: 34
Ich freue mich jedenfalls über jede einzelne Zeile von Hippotel und würde ihn sehr vermissen.

Was ist daran falsch im Traber-Ordner Traber Themen zu posten?

Ich kann die gereizte Stimmung nicht nachvollziehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 21:24   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8207
Wohnort: münchen
das ganze ist das galopper forum. wer das nicht kapiert kann sich schleichen ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 21:36   
Jockey

Registriert: Fr 30. Jun 2017, 15:44
Beiträge: 68
manto hat geschrieben:
das ganze ist das galopper forum. wer das nicht kapiert kann sich schleichen ...

Was sind das denn für Töne, denn auch im Traberforum berichtet man über die Galopprennszene, was auch vollkommen ok ist.
Nebenbei gibt es auch diverse Rennvereine die Galopp und Trabrennen veranstalten,und dies mit großem Erfolg...
haben Sie schon mal was von Toleranz gehört ?
Ist ihnen nicht bekannt, dass der gesamte Pferde u.damit auch der Pferderennsport irgendwie miteinander zu tun hat und dies in zunehmendem Maße vor allem auch was den Tierschutz und andere Bestimmungen angeht ??


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 22:43   
Rennleitung

Registriert: Mo 30. Mai 2011, 08:47
Beiträge: 548
Jedem seine Nische. Man muss ja nicht reinklicken oder lesen. So what?!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 23:49   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 3021
Wohnort: Oberharz
Ausnahmsweise stimme ich in diesem Punkt der Heidschnucke zu. Die Traber genießen hier Asyl und da freut man sich, wenn sich einer darüber ärgert.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: So 16. Jun 2019, 19:44   
Amateur

Registriert: Mi 9. Apr 2014, 12:09
Beiträge: 6
:roll:


Zuletzt geändert von stiffler am So 23. Jun 2019, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 23. Jun 2019, 09:47   
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Sep 2010, 16:34
Beiträge: 3636
Wohnort: Aschaffenburg
NEIN. Das ganze ist zwar ein Galopperforum aber wir haben extra eine Rubrik für die Traber eingerichtet und dort können und dürfen sie auch schreiben was sie wollen.

_________________
Anonym darf auftreten, wer tatsächlich ein Nichts ist. (Stanislaw Jerzy Lec)

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. (Berthold Brecht)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: So 23. Jun 2019, 10:37   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:09
Beiträge: 1870
uhi das wird matini ned freuen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 09:12   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
Die Neufassung der Trabrennordnung ist nun da und eine Chance endlich mal eine Bereinigung vorzunehmen wurde vertan.
Das Volumen, an so klaren Bestimmungen wie „entfällt“, wurde nochmals erweitert. Es gibt nun 239 Treffer zu diesem Begriff. Ein kleiner Einblick vorab.

Des Weiteren ist "Das Regelwerk der UET (International_Agreement_On_Trotting_Races) ist für den HVT verbindlich. Im Zweifelsfall geht das Regelwerk des HVT vor."

Die Zuchtpopulation hat einen Umfang von ca.
11.000 Trabern (Stand Juli 2018)
Stuten: 2300
Hengste: 5700
Wallache: 3000
Sie umfasst alle Traber, die
a) im Deckhengstregister
b) im Geburtenregister
c) in Abteilung A des Einfuhrregisters
d) in Abteilung B des Ausfuhrregisters
eingetragen sind.

Das soll nun verbindlich sein, weil offiziell mitgeteilt?

Es gibt nunmehr "Schutzbleche". Die kennt nur keiner. Sie sind zudem gefährlich, weil Blech aus Metall ist. Dies korrekt Spritzschutz zu nennen ist den Machern nicht eingefallen.

Das Schiedsgericht hat nunmehr Entscheidungen in "tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht" zu prüfen. Eine dritte "Tatsacheninstanz".

Nunmehr werden in angeblicher Anpassung an die französische Rennordnung mehr als fünf falsche Schritte sanktioniert. In Frankreich sind es aber seit geraumer Zeit sieben Schritte. Einmal mehr wird völlig verkannt worum es eigentlich geht. Vor allem deswegen, weil auf Bodengewinn abgestellt wird. Da dies im Einlauf geschieht, hat der Fahrer ein Problem in Deutschland. Fährt er sein Pferd aus und es wechselt, fliegt er raus, weil er keinen Bodenverlust hat. Nimmt er auf und seine Siegchance nicht wahr, wird er bestraft. Unsinniger geht es nicht.

Die Befugnisse der Rennleitung sind erweitert worden. Nunmehr wird nicht mehr darauf abgestellt, ob ein Teilnehmer rennentscheidend behindert, vielmehr:

"Die Rennleitung kann bei Verstößen gegen die
Fahrordnung, die zur Behinderung oder Störung
anderer Teilnehmer führen, von einer
Disqualifikation absehen und stattdessen das
/die behindernde(n) / störende(n) Pferd(e) hinter
das/die behinderte(n) oder gestörte(n)
Pferd(e) zurücksetzen. Die übrige Platzierung
bleibt unverändert. Diese Entscheidung ist unanfechtbar."

Damit ist der Ermessensspielraum derart erweitert worden, dass der Wettkampf im Rennen entfällt. Wir nähern uns den virtuellen Rennen. Störung und Behinderung werden gleichgesetzt. Damit ist der Willkür Tür und Tor geöffnet. Es wird auch nicht mehr verlangt, dass es rennentscheidend sein muss. Ein Blankoscheck für die Rennleitung, die darauf vertrauen kann, dass ihre Entscheidung unanfechtbar ist. Sie kann, sie muss aber nicht. Da sich die Befugnisse auf das gesamte Rennen erstreckt werden sich die Wetter freuen.

§ 83 A- Herausnahme
1. Herausnahme ist der Verlust jeglicher Platzierung.
2. Herausnahmegründe sind:
a) fehlende Teilnahmeberechtigung von
Pferden, Besitzern, Trainern oder Fahrern
sowie die Verwendung nicht erlaubter Gebisse
und Schecks
...

Hierzu ist zu sagen, dass fast alle dieser Kautelen eigentlich vor dem Rennen überprüft werden müssen. Das gilt auch für die Identität des Pferdes. Dies im Nachhinein zu tun kann nur die bedeuten, dass die Rennleitung ihre Aufsichtspflicht nicht wahrgenommen hat. Dass dieser Verstoß mit einer Ordnungsstrafe geahndet wird ist ein Gerücht.

Mit solchen Kleinigkeiten will sich der HVT gar nicht erst befassen. Dass sich andere Pferde als die vorgegebenen im Rennen befinden kann also weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Ob ein Hilfsmittel zulässig ist und eingesetzt wird, lässt sich vor dem Rennen feststellen. Sich dafür 5 Tage Zeit zu lassen - die Wetter also mal wieder vor vollendete Tatsachen zu stellen - belegt den Geist dieser neuen Trabrennordnung. Damit die Rennleitung vor dem Rennen eingreifen kann, muss der Gegenstand missbräuchlich eingesetzt werden. Der Begriff ist gar nicht definiert.

5. Die Rennleitung ist insbesondere verpflichtet:
...
b) ein Pferd von der Teilnahme am Rennen
auszuschließen,

- dessen Gesundheitszustand nicht den
Anforderungen für die Teilnahme am
Rennen entspricht. Dies ist u.a. dann
gegeben, wenn der vom
Rennbahntierarzt am Renntag
festgestellte TCO2-Wert den Wert von
36,4 mmol im Liter Blutplasma
überschreitet oder ein vom HVT
festgestellter ungenügender Immunstatus
gegen Pferde-Influenza besteht.

Was ansonsten der Gesundheitszustand ist oder sein soll, wird nicht weiter erläutert. Lahmheit werden nicht mal erwähnt. Nach wie vor wird nur auf Milkshakes abgestellt. Erhöhte Blutwerte vor dem Rennen spielen nach wie vor keine Rolle. Cocktails werden somit gar nicht erfasst. Bei der extrem geringen Anzahl an Dopingproben vor und/oder nach dem Rennen sind damit nicht einmal 3% der Starter zu erfassen.

- das ungeeignet für die Teilnahme am
Rennen ist
- dass eine Gefahr für die übrigen
Teilnehmer darstellt

- dessen Ausrüstung nicht § 76 Abs. 2
oder 4 TRO entspricht
- bei dem ein gemäß § 76 Abs. 4 TRO
zugelassener Ausrüstungsgegenstand
missbräuchlich verwendet wird
- bei dem ein Rennwagen verwendet
wird, der nicht gemäß § 76 Abs. 5 TRO
zugelassen ist,

Alles Selbstverständlichkeiten, die sich aber nicht auf Insellösungen beschränken sollten, sondern die UET Vereinbarungen zum Gegenstand der Zulässigkeit machen müssten. Das gilt umso mehr als vermehrt ausländische Teilnehmer an Rennen teilnehmen. Harmonisierung sieht anders aus. Aber nein, der HVT geht seinen Sonderweg.Eigentlich sollte das UET Recht, soweit es auf internationale Vereinbarungen beruht, dem nationalen Recht als übergeordnetes Recht vorgehen. Wir brauchen nicht weniger Europa. Wir brauchen mehr.

Wie der Präsident in seinem Interview (trabinside) zu erkennen gab, hat der HVT mit dem formalen Recht nicht so viel am Hut. Es reagiert der illegale Verwaltungsakt. Der kurze Dienstweg sozusagen. Der ist dann auch ohne Spuren, bedarf keiner Protokollierung. Und ja, die Schriftform ist - wie häufig festzustellen - verpönt, Dokumente werden im Nachhinein geändert, Rennberichte nicht etwa korrigiert, sondern einfach verändert. Bestimmungen, gerade rechtsverbindlich veröffentlicht, werden einfach außer Kraft gesetzt ohne förmlichen Beschluss durch das Präsidium, das geht dann wohl telefonisch oder aber es werden einsame Beschlüsse gefasst, die dann im Nachhinein abgesegnet werden. Gefahr im Verzug ist nicht zu erkennen, eher wohl das Eingeständnis die Dinge nicht durchdacht zu haben. Es wäre interessant die Entstehung dieser neuen Bestimmungen in ihren vollzogenen Schritte als Dokument zu lesen. Aber das HVT Archiv, so es denn noch existiert, lässt keinen Einblick Dritter zu. Nicht zu den Urteilen, nicht zu den Beschlüssen. Eine Geheimbehörde die wohl Gründe hat Ihr Tun und Handeln nicht öffentlich werden zu lassen. Das gilt für ihr Zahlenwerk ebenso wie für ihre Verwaltungsakte.

Nein, das ist kein Neuanfang. Das ist geschminkt und was sich als Leitfaden erblicken lässt sind noch mehr Rechte für den HVT. Weniger Rechte für die Aktiven und Turfisten.

Alles Mist? Natürlich nicht. Aber viele, viele handwerkliche Fehler, die alle vermeidbar waren. Eine ausführliche Analyse ist in Arbeit. Interessierte können sie demnächst herunterladen. Anregungen sind willkommen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010