Aktuelle Zeit: Mi 20. Mär 2019, 07:54

Big in Japan

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 210 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 23:00   
Rennleitung

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:36
Beiträge: 1709
Cosgrove hat geschrieben:
gockelhahn hat geschrieben:
iquitos war zum ausgang des schlussbogens kurz hinter idaho ... moore ist aussen gegangen, porcu innen ... 400m vor dem ziel waren sie auf gleicher höhe ... idaho konnte aussen ausrennen und wurde 5. ... iquitos hatte eine mauer an pferden vor sich :(



D. Porcu hatte doch gar keine andere Wahl als nach innen zu ziehen, Last Impact (17) vermasselte Iquitos die Chance sich an Idaho anzuhängen und danach sieht man finde ich deutlich, dass Iquitos den deutlicheren besseren Antritt als Idaho zeigt, schade.


Bei 1:58 war die entscheidende Situation:
https://www.youtube.com/watch?v=KQtucdS-y2g


Nein , der Weg nach außen wäre kürzer gewesen aber hinterher ist man immer schlauer ;)
Man sollte mal grundsätzlich etwas weiter vorne mit ihm laufen, dann hätte er dieses Jahr auch mehr Rennen gewonnen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 23:28   
Rennleitung

Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:52
Beiträge: 172
Dirk hat geschrieben:

Nein , der Weg nach außen wäre kürzer gewesen aber hinterher ist man immer schlauer ;)
Man sollte mal grundsätzlich etwas weiter vorne mit ihm laufen, dann hätte er dieses Jahr auch mehr Rennen gewonnen


D. Porcu hätte kurz innehalten müssen um hinter Last Impact nach außen ziehen zu können, möglicherweise wäre der Schwung verloren gegangen, dazu noch der Leistungsdruck diesmal Iquitos weiter nach vorne zu bringen, also lieber innen durchpreschen und auf eine Lücke hoffen... die Rechnung ging leider nicht auf.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 10:12   
Rennleitung

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:36
Beiträge: 1709
Bild.de

Letztes Jahr Umsatz rund 172,5 Millionen Euro für diese einzige Prüfung , Zuschauerzahl 88.865


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 15:50   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2874
Wohnort: Oberharz
Cosgrove hat geschrieben:
Dirk hat geschrieben:

Nein , der Weg nach außen wäre kürzer gewesen aber hinterher ist man immer schlauer ;)
Man sollte mal grundsätzlich etwas weiter vorne mit ihm laufen, dann hätte er dieses Jahr auch mehr Rennen gewonnen


D. Porcu hätte kurz innehalten müssen um hinter Last Impact nach außen ziehen zu können, möglicherweise wäre der Schwung verloren gegangen, dazu noch der Leistungsdruck diesmal Iquitos weiter nach vorne zu bringen, also lieber innen durchpreschen und auf eine Lücke hoffen... die Rechnung ging leider nicht auf.

Sehe ich auch so. Man kann Porcu nicht so zum Sündenbock machen, wie dies hier geschehen ist. Wenn er so weiter macht, wird Gröschel bald keine Jockeys für seine Pferde mehr finden. Ich würde es mir jedenfalls zwei mal überlegen für ihn zu reiten, um dann hinterher öffentlich so niedergemacht zu werden. Gute Trainer wie Wöhler stärken ihren Jockeys den Rücken, auch wenn sie einmal Mist gebaut haben. Letztlich führt diese Methode zu besseren Ergebnissen.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 17:33   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8082
Wohnort: münchen
https://www.facebook.com/jourdegalop/vi ... p20VaRAIR4


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 20:05   
Rennleitung

Registriert: Do 16. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 1976
Der böse böse Porcu.
Vielleicht sucht der Trainer demnächst mal ein Rennen aus, bei dem auch der Boden besser passen würde.


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 12:55   
Rennleitung

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:36
Beiträge: 1709
https://www.german-racing.com/gr/aktuel ... p-news.php

https://www.german-racing.com/gr/aktuel ... utsche.php


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 12. Dez 2017, 17:20   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2874
Wohnort: Oberharz
Hier der Eurosport-Bericht zum Japan Cup 2017:

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 07:49   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 120
Ein überzeugendes Debut gab es heute morgen in Chukyo für die zweitgeborene Tochter der Diana-Siegerin Salomina v. Lomitas. Obwohl die 3.jg. SALACIA (v. Deep Impact) den Start vermasselte, hatte sie am Ende keine Mühe mit ihren 15 Gegnern. Ebenfalls einen guten Eindruck hinterließ in diesem Rennen die Novellist-Debutantin FREIHEIT, die auf Platz 3 ins Ziel kam.

Die erste Tochter der Salomina, SALONIKA (ebenfalls von Deep Impact), war bis Listenrennen siegreich, außerdem hat sie einen 2.jg. Sohn von Deep Impact und einen Jährlingshengst von Heart's Cry. Dieses Jahr erwartet sie wieder ein Fohlen von Deep Impact.

SALACIA v. Deep Impact a.d. Salomina v. Lomitas

Bild


FREIHEIT v. Novellist a.d. Lady Charm v. Sunday Silence

Bild


Bild

Bild

Bild



Rennvideo:

Nr. 5 - SALACIA
Nr. 8 - FREIHEIT



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 14. Okt 2018, 10:24   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 120
In Kyoto wurde heute morgen Renngeschichte geschrieben, als sich die Lord Kanaloa-Tochter ALMOND EYE mit Christophe Lemaire durch den Sieg im Shuka Sho (Gr.1) die Triple Crown der 3jg. Stuten sicherte. Sie ist insgesamt die fünfte Stute, der dies gelang, und die erste seit GENTILDONNA 2012. Die Salomina-Tochter SALACIA belegte einen respektablen 4. Platz bei 17 Startern. Auf den Plätzen 2 bis 5 folgten ausschließlich Deep Impact-Töchter, davon die ersten drei mit europäischen Dam Sires (Dansili, Galileo, Lomitas).


ALMOND EYE v. Lord Kanaloa a.d. Fusaichi Pandora v. Sunday Silence

Bild


SALACIA v. Deep Impact a.d. Salomina v. Lomitas

Bild

Bild



Wie immer bei solchen Großereignissen campieren die Turffans in Japan ein oder auch mehrere Nächte auf Iso-Matten vor den Einlässen.

Bild


Und allein im Führring war das Publikum größer als auf mancher hiesigen Rennbahn insgesamt.

Bild

Bild


Im Rennen selbst führte MIKKI CHARM vom Start bis kurz vor Ziel das Feld an, während ALMOND EYE und auch SALACIA im hinteren Mittelfeld gehalten wurden. Während SALACIA sich im letzten Bogen innen eine Lücke suchen musste, zog ALMOND EYE in 6. Spur in die Zielgerade ein und zeigte dann einen unglaublichen Antritt, der sie leicht 1,5 Längen zum Sieg brachte. Die Ausnahmestute soll wahrscheinlich als nächstes im Japan Cup starten. Der Trainer berichtete nach dem Rennen von leichten Überhitzungserscheinungen bei der Stute, aber meint, es sei nichts Ernstes zu befürchten.

Bild

Bild


Rennvideo mit englischem Kommentar:

ALMOND EYE Nr 11
SALACIA NR. 5



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2018, 09:24   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 120
Die 2-jährige Stacelita-Tochter SCHON GLANZ (v. Deep Impact) schickt sich an, in die Fußstapfen ihrer Frankel-Halbschwester SOUL STIRRING zu treten. Sie gewann unter Yutaka Take heute morgen in Tokyo die Artemis Stakes Gr.3 (1.600m) mit einer beeindruckenden Speed-Vorstellung. Obwohl sie als Vorletzte aus der Box purzelte und auch bis in den Einlauf hinein dort verblieb, gelang es ihr, auf den letzten Metern etliche Längen gutzumachen und am Ende mit eine halben Länge vorn zu liegen. Hilfreich dabei war sicher die Tempo-Macherin LEIDENSCHAFT v. Novellist, die aus der Außenbox direkt an die Spitze beordert wurde und mit dazu beitrug, dass am Ende eine Spitzenzeit von 1:33.7 gelaufen wurde. (Die Orfevre-Tochter LUCKY LILAC, eines der Spitzenpferde der letzten Saison, gewann dieses Rennen letztes Jahr in 1:34.9). Die Novellist-Tochter selbst musste in der Zielgeraden abreißen lassen und endete im Mittelfeld. Für SCHON GLANZ war dies erst der dritte Lebensstart. Nach einem 5. Platz beim Debut im Juli gewann sie danach im August noch ein Maidenrennen mit nur 7 Startern und pausierte dann bis zum heutigen Gruppe-Rennen.


SCHON GLANZ v. Deep Impact a.d. Stacelita v. Monsun

Bild

Bild

Bild


Rennvideo:

SCHON GLANZ Nr. 3
LEIDENSCHAFT Nr. 15



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 9. Dez 2018, 09:42   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 120
SCHON GLANZ belegte heute morgen in Hanshin im Juvenile Fillies Gr.1 über die Meile den vierten Platz. Yutaka Take servierte der Stacelita-Tochter ein Bummelrennen und lag eingangs der Zielgeraden am Ende des Feldes, schraubte sich dann aber doch noch energisch durch die Mitte nach vorn. Hoffentlich wird man die Stute im nächsten Jahr über 2.000m oder mehr wiedersehen. Mit im Feld auch die Novellist-Tochter ROSEN KRIEGER, die bis in die Gerade gut aussah, aber dann abreißen lassen musste und im hinteren Mittelfeld landete.

Bild


Rennvideo:

SCHON GLANZ: Nr. 4
ROSEN KRIEGER: Nr. 15



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 26. Dez 2018, 17:37   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2874
Wohnort: Oberharz
Der dreijährige Harbinger-Sohn Blast Onepiece gewinnt das Arima Kinen, das Rennen mit den höchsten Wettumsätzen auf der Welt. In diesem einen Rennen wird - das hab ich vor ein paar Jahren mal ausgerechnet - etwa 15 mal so viel umgesetzt, wie bei uns im ganzen Jahr. Harbinger dürfte sich damit endgültig in Japan durchgesetzt haben. Im Deckhengst-Championat 2018 liegt er an 6. Stelle, im Gras-Championat sogar an 4. Stelle. Kiseki, der im Japan Cup die horrende Pace angeschlagen hat, marschierte auch dieses mal wieder vorne weg, landete am Ende aber nur auf dem 5. Platz.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2018, 10:07   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 120
Heute morgen wurde in Nakayama das letzte Gr1-Rennen des Jahres gelaufen, und einmal mehr bewies der Shooting Star LORD KANALOA sein Vererberpotential. Sein Sohn SATURNALIA, Halbbruder zu Japan Cup- und St. Leger-Sieger EPIPHANEIA, gewann unter Mirco Demuro die Hopeful Stakes Gr1 für 2-Jährige über 2.000m in lässiger Manier, obwohl die Gegner alle taktischen Tricks bemühten, um ihn daran zu hindern. Als kurz vor dem Ziel doch noch eine Lücke aufging, reichte dem kapitalen 500kg-Hengst ein Schnalzer, um sich abzusetzen.

Mit im Feld der Novellist-Sohn COSMO CALENDULA, der es als Frontrenner mit der Außenbox denkbar schlecht getroffen hatte. Trotzdem wurde er nach dem Start sofort nach vorn beordert und übernahm die Pace, bis sich die Start-Anstrengung am Ende rächte und ihm 200m vor dem Ziel die Puste ausging. Der zierliche Fuchs ließ aber nur die drei Favoriten vorbei und rettete mit Biss noch den 4. Platz.

LORD KANALOA hat nun Gr1-Sieger aus seinen ersten beiden Jahrgängen über 1.600m, 2.000m und 2.400m. Außerdem Gruppe-Sieger auf Distanzen von 1.200-2.400m.


SATURNALIA v. Lord Kanaloa a.d. Cesario v. Special Week

Bild


COSMO CALENDULA v. Novellist a.d. Mill Luteus v. Agnes Tachyon

Bild


Bild



Rennvideo mit englischem Kommentar:

SATURNALIA Nr. 5
COSMO CALENDULA Nr. 13



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2018, 10:22   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 120
Grund zum Feiern gab es heute auch für Christophe Lemaire, der den Allzeit-Rekord von 212 JRA-Siegen pro Saison, bisher gehalten von Jockey-Legende Yutaka Take, einstellten konnte. Der 313. Sieg gelang Lemaire zur Freude des Publikums mit dem Debutanten MAILLOT BLANC, einem 2jg. Johannesburg-Sohn aus der populären, weiß geborenen Familie der Sunday Silence-Tochter SHIRAYUKIHIME. Deren Tochter YUKICHAN v. Kurofune ist nicht nur die Mutter von MAILLOT BLANC, sie hatte außerdem 2017 ein buntes Stutfohlen von Novellist, das noch namenlos ist, und dessen erstem Start im kommenden Jahr in Japan schon entgegengefiebert wird.


MAILLOT BLANC v. Johannesburg a.d. Yukichan v. Kurofune

Bild

Bild

Bild


Die 2017-Halbschwester von Novellist:

Bild




Und noch einen Maiden-Sieg mit deutschen Wurzeln gab es heute. HERMETICIST, 2.jg Sohn der Diana-Siegerin MYSTIC LIPS, gelang beim 2. Start sein erster Sieg über 1.800m.


HERMETICIST v. Lord Kanaloa a.d. Mystic Lips v. Generous

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 210 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010