Aktuelle Zeit: Do 21. Mär 2019, 06:46

Zukunft Halle

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 17:50   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
netroyal hat geschrieben:
Filia ardross hat geschrieben:
Lanthano hat geschrieben:
Jeder Standort ist wichtig.
Der deutsche Rennsport kann es sich nicht erlauben, noch weitere Rennbahnen zu verlieren.
Insofern wünsche ich den Verantwortlichen in Halle ein glückliches Händchen beim Neustart.
Hals und Bein!


Das sehe ich komplett anders. Unattraktive Bahnen; aus welchen Gründen auch immer; müssen schließen. Der Sport muss sich gesundschrumpfen.
Man muss sich auf wenige Bahnen (Köln, Düsseldorf, Hannover, Berlin und wenige andere)
konzentrieren.


Was qualifiziert denn Düsseldorf deiner Meinung nach - @Filia ardross- , zur "Beletage" der deutschen Bahnen zu gehören?
Das wäre von der Linienführung her für mich eine der ersten Bahnen, die ich - um mit deinen Worten zu sprechen - gesundschrumpfen lassen würde. Aber ich würde nie auf die Idee kommen, diese wie du als "Drecksbahn" zu betiteln. Dreckig bist nur du! Und noch etwas: Halle hat eine der fairsten Linienführungen in Deutschland.

In deiner Aufzählung, auf welche Bahnen man sich zunächst konzentrieren sollte, hast du München vergessen oder gehört das für dich auch zu "Dunkeldeutschland"?


München habe ich nicht vergessen. Hier gibt es eine gemengelage, die nicht einfach ist und ich die interna nicht genau kenne.
München kann bestehen bleiben; wenn nicht; auch gut

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 17:52   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
netroyal hat geschrieben:
Filia ardross hat geschrieben:
Außer hoppegarten braucht man in dunkeldeutschland überhaupt keine Bahn


Du hast heute gepostet:

Echt jetzt ? Die wollen in diesem drecksnest, auf dieser drecksbahn wieder rennen abhalten ?
Ganz ehrlich : außer hoppegarten braucht dunkeldeutschland überhaupt keine Bahn.


Warum hast das denn wieder gelöscht? Hosen voll????


Hose voll ? Warum und vor allem; vor wem ?
Ich habe gelöscht, weil es ein schlechter und vor allem unsachlicher Kommentar war.

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 19:07   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 5017
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
Jo, machen wir noch ein paar mehr Bahnen zu - als wenn ein gewisser Konzentrationsprozeß bisher irgendwelche Besserungen gebracht hätte. Bremen ist (fast) futsch, Frankfurt ist futsch.... Veranstalten die anderen Bahnen öfter?

Und wer über Mitteldeutschland schimpft - wenn in Leipzig Saisoneröffnung ist, sind dort so viele Zuschauer, da Baden Baden neidisch wird.

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 19:24   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
Bluecher hat geschrieben:
Jo, machen wir noch ein paar mehr Bahnen zu - als wenn ein gewisser Konzentrationsprozeß bisher irgendwelche Besserungen gebracht hätte. Bremen ist (fast) futsch, Frankfurt ist futsch.... Veranstalten die anderen Bahnen öfter?

Und wer über Mitteldeutschland schimpft - wenn in Leipzig Saisoneröffnung ist, sind dort so viele Zuschauer, da Baden Baden neidisch wird.

v. Blücher


Nun werter General... ihre Geographiekenntnisse sind bescheiden, oder in der Zeit stehen geblieben. Ist aber egal. Egal ist eigentlich auch, ob sie das in die eine Richtung sehen und ich in die andere Richtung. Es wird geschrumpft werden. Und ich finde dassgut.

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 19:39   
Rennleitung

Registriert: Mi 15. Feb 2012, 08:01
Beiträge: 515
Wohnort: Recklinghausen
Es hat sich gezeigt, dass bei Schließungen von Rennbahnen die verbliebenen Veranstalter nicht profitiert haben. Siehe Elmshorn - Hamburg, Pfaffenhofen - München oder Recklinghausen - GE/DIN/MG bei den Trabern.
Bei den Galoppern sieht es nicht anders aus. Nach Schließung von GE-Horst hat keine einzige Rennbahn in NRW die Anzahl der Renntage erhöht. Wo sind die Renntage von Frankfurt geblieben? Welche Rennbahn hat diese übernommen? Oder bleiben wir bei Bremen. Was ist mit Karfreitag?
Einmal weg, immer weg. Der Abwärtstrend setzt sich fort.
Vor weiteren Rennbahnschließungen kann daher nur gewarnt werden. Am Ende gibt es nur Verlierer.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 21:34   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 5017
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
Filia ardross hat geschrieben:
Nun werter General... ihre Geographiekenntnisse sind bescheiden, oder in der Zeit stehen geblieben. Ist aber egal. Egal ist eigentlich auch, ob sie das in die eine Richtung sehen und ich in die andere Richtung. Es wird geschrumpft werden. Und ich finde dassgut.


Meine Geographie-Kenntnisse sind à jour. Wenn Sie das anders sehen, ist das ihr Problem und nicht meins! ;-) Ich betone noch einmal, daß Halle in Mitteldeutschland liegt!

Sie finden also weitere Schließungen gut? Dann machen wir den Laden doch gleich ganz dicht! Was würde dagegen sprechen, also aus ihrer Sicht ? Das Publikum fährt eine Strecke von X Kilometern zur Rennbahn und nicht weiter. Überregionale Sponsoren haben wir im Galopp-Sport viel zu wenige. Die Sponsoren kommen meistens aus der Region und wenn eine Rennbahn weg fällt, fallen die Sponsoren weg. Gesundschrumpfen funktioniert im Rennsport in Deutschland nicht. Unsere Strukturen sind sehr lokal.

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:08   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
Bluecher hat geschrieben:
Filia ardross hat geschrieben:
Nun werter General... ihre Geographiekenntnisse sind bescheiden, oder in der Zeit stehen geblieben. Ist aber egal. Egal ist eigentlich auch, ob sie das in die eine Richtung sehen und ich in die andere Richtung. Es wird geschrumpft werden. Und ich finde dassgut.


Meine Geographie-Kenntnisse sind à jour. Wenn Sie das anders sehen, ist das ihr Problem und nicht meins! ;-) Ich betone noch einmal, daß Halle in Mitteldeutschland liegt!

Sie finden also weitere Schließungen gut? Dann machen wir den Laden doch gleich ganz dicht! Was würde dagegen sprechen, also aus ihrer Sicht ? Das Publikum fährt eine Strecke von X Kilometern zur Rennbahn und nicht weiter. Überregionale Sponsoren haben wir im Galopp-Sport viel zu wenige. Die Sponsoren kommen meistens aus der Region und wenn eine Rennbahn weg fällt, fallen die Sponsoren weg. Gesundschrumpfen funktioniert im Rennsport in Deutschland nicht. Unsere Strukturen sind sehr lokal.

v. Blücher


Was haben denn die Sponsoren nun damit zu tun.
Die fallen ja dann nur dem lokalen RV weg, welchen es ja nicht mehr gibt. So what ?
Fakt ist doch, dass wir gar nicht mehr genug Pferde haben, um eine große Anzahl an renntagen zu ermöglichen.
Es kommt ja noch eine vierstellige Anzahl an Starts in F hinzu.
Waren sie eigentlich mal in Hale ? Auf der dortigen Rennbahn möchte man nicht tot über den Zaun hängen. Dort, eine Veranstaltung abzuhalten, ist etwas für masochisten.
Ich bleibe dabei; es werden weitere Bahnen schließen... zunächst Neuss, dann weitere in der ddr.
Und das ist gut so

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:19   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 5017
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
Filia ardross hat geschrieben:
Was haben denn die Sponsoren nun damit zu tun.
Die fallen ja dann nur dem lokalen RV weg, welchen es ja nicht mehr gibt. So what ?
Fakt ist doch, dass wir gar nicht mehr genug Pferde haben, um eine große Anzahl an renntagen zu ermöglichen.
Es kommt ja noch eine vierstellige Anzahl an Starts in F hinzu.
Waren sie eigentlich mal in Hale ? Auf der dortigen Rennbahn möchte man nicht tot über den Zaun hängen. Dort, eine Veranstaltung abzuhalten, ist etwas für masochisten.
Ich bleibe dabei; es werden weitere Bahnen schließen... zunächst Neuss, dann weitere in der ddr.
Und das ist gut so


Wollen Sie jetzt den Elbers machen? Viel Spaß. Man sollte Sie mal in ein russisches Beschäftigungstherapiezentrum schicken. Würde Ihnen mal gut tun. Und ja, ich war schon mal in Halle!

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:23   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
Bluecher hat geschrieben:
Filia ardross hat geschrieben:
Was haben denn die Sponsoren nun damit zu tun.
Die fallen ja dann nur dem lokalen RV weg, welchen es ja nicht mehr gibt. So what ?
Fakt ist doch, dass wir gar nicht mehr genug Pferde haben, um eine große Anzahl an renntagen zu ermöglichen.
Es kommt ja noch eine vierstellige Anzahl an Starts in F hinzu.
Waren sie eigentlich mal in Hale ? Auf der dortigen Rennbahn möchte man nicht tot über den Zaun hängen. Dort, eine Veranstaltung abzuhalten, ist etwas für masochisten.
Ich bleibe dabei; es werden weitere Bahnen schließen... zunächst Neuss, dann weitere in der ddr.
Und das ist gut so


Wollen Sie jetzt den Elbers machen? Viel Spaß. Man sollte Sie mal in ein russisches Beschäftigungstherapiezentrum schicken. Würde Ihnen mal gut tun. Und ja, ich war schon mal in Halle!

v. Blücher


Nun.. dann kennen sie ja die Verhältnisse.... Ostzone at his best.
Wenn sie das schön finden... klasse. Wird aber nicht reichen

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:55   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8082
Wohnort: münchen
halle muß man nicht mögen. neuß z. b.
allerdings auch nicht. nur bringt es nix die eigene meinung zum standart erheben zu wollen ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 09:47   
Rennleitung

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 11:56
Beiträge: 1204
Die "großen" Bahnen Köln, Düsseldorf, BB, Berlin, Hannover, Hamburg und vielleicht noch München haben doch jetzt schon zu kämpfen, genügend Sponsoren heranzuschaffen. Wenn die "Kleinen" jetzt zu Gunsten dieser "Großen" einfach wegradiert würden? Deren Sponsoren, Besucher und Aktive würden den Umzug auf die großen Bahnen weitestgehend nicht mitmachen. Und die Großen wären folglich nicht in der Lage entsprechende Ersatzveranstaltungen zu schaffen. Folge: Die "Kleinen" fallen weg, die "Großen" bleiben unverändert. Na herzlichen Glückwunsch!

_________________
Besuchte Rennbahnen mit Galopprennen: Baden-Baden, Bremen, Cuxhaven, Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen-Horst, Honzrath, Hooksiel, Köln, Krefeld, Mülheim, Neuss, Sonsbeck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 09:57   
Rennleitung

Registriert: Mo 30. Mai 2011, 08:47
Beiträge: 507
Lanthano hat geschrieben:
Es hat sich gezeigt, dass bei Schließungen von Rennbahnen die verbliebenen Veranstalter nicht profitiert haben. Siehe Elmshorn - Hamburg, Pfaffenhofen - München oder Recklinghausen - GE/DIN/MG bei den Trabern.
Bei den Galoppern sieht es nicht anders aus. Nach Schließung von GE-Horst hat keine einzige Rennbahn in NRW die Anzahl der Renntage erhöht. Wo sind die Renntage von Frankfurt geblieben? Welche Rennbahn hat diese übernommen? Oder bleiben wir bei Bremen. Was ist mit Karfreitag?
Einmal weg, immer weg. Der Abwärtstrend setzt sich fort.
Vor weiteren Rennbahnschließungen kann daher nur gewarnt werden. Am Ende gibt es nur Verlierer.

Der Abwärtstrend setzt sich aber doch nicht deshalb fort, weil Rennbahnen wegfallen. Er setzt sich fort, weil immer weniger Mutterstuten, immer weniger, Geburten, immer weniger Rennpferde nachwachsen. Lesen Sie doch einfach mal Statistiken. Rennen werden nicht übernommen, weil schlicht keine Pferde für diese Rennen da sind. Deshalb ist eine Konzentration "der Kräfte" und der verbliebenen Restbestände sinnvoll. Der Rennsport ist ein aussterbender Sport, jedenfalls in Deutschland.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 10:15   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
Heidschnucke hat geschrieben:
Lanthano hat geschrieben:
Es hat sich gezeigt, dass bei Schließungen von Rennbahnen die verbliebenen Veranstalter nicht profitiert haben. Siehe Elmshorn - Hamburg, Pfaffenhofen - München oder Recklinghausen - GE/DIN/MG bei den Trabern.
Bei den Galoppern sieht es nicht anders aus. Nach Schließung von GE-Horst hat keine einzige Rennbahn in NRW die Anzahl der Renntage erhöht. Wo sind die Renntage von Frankfurt geblieben? Welche Rennbahn hat diese übernommen? Oder bleiben wir bei Bremen. Was ist mit Karfreitag?
Einmal weg, immer weg. Der Abwärtstrend setzt sich fort.
Vor weiteren Rennbahnschließungen kann daher nur gewarnt werden. Am Ende gibt es nur Verlierer.

Der Abwärtstrend setzt sich aber doch nicht deshalb fort, weil Rennbahnen wegfallen. Er setzt sich fort, weil immer weniger Mutterstuten, immer weniger, Geburten, immer weniger Rennpferde nachwachsen. Lesen Sie doch einfach mal Statistiken. Rennen werden nicht übernommen, weil schlicht keine Pferde für diese Rennen da sind. Deshalb ist eine Konzentration "der Kräfte" und der verbliebenen Restbestände sinnvoll. Der Rennsport ist ein aussterbender Sport, jedenfalls in Deutschland.


Genau so ist es. Wir reden von der Hälfte in Training befindlicher Pferde, als zu Gelsenkirchener Zeiten, beispielsweise. Hinzu kommen ca 1500 Auslandssarts.
Womit sollen denn die Veranstaltungen gefüllt werden ?

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 10:33   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 08:37
Beiträge: 1293
Ein ganz grosses Problem des Rennsports in D wird geflissentlich verschwiegen, nämlich der fehlende Nachwuchs. Es könnten auch gar keine grössere Anzahl von Pferden sachgerecht vorbereitet werden, da es niemanden mehr gibt der dies kann. Vor allem fehlt qualifizierter Nachwuchs in allen Bereichen.

Insofern befinden wir uns in einer Abwärtsspirale, dabei weiss niemand, wieviele Umdrehungen es noch geben wird. Aber das ist ja alles nicht wahr, wenn man die Verlautbarungen der Obrigkeiten liest.

Bezüglich Rennbahnschliessungen ist es so, dass wir hierzulande keinen zentrierten Rennsport haben, d.h. jeder stirbt für sich allein!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 11:27   
Jockey

Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:59
Beiträge: 84
CarpeDiem hat geschrieben:
Ein ganz grosses Problem des Rennsports in D wird geflissentlich verschwiegen, nämlich der fehlende Nachwuchs. Es könnten auch gar keine grössere Anzahl von Pferden sachgerecht vorbereitet werden, da es niemanden mehr gibt der dies kann. Vor allem fehlt qualifizierter Nachwuchs in allen Bereichen.

Insofern befinden wir uns in einer Abwärtsspirale, dabei weiss niemand, wieviele Umdrehungen es noch geben wird. Aber das ist ja alles nicht wahr, wenn man die Verlautbarungen der Obrigkeiten liest.

Bezüglich Rennbahnschliessungen ist es so, dass wir hierzulande keinen zentrierten Rennsport haben, d.h. jeder stirbt für sich allein!


Auch das, ist ein weiterer Aspekt

_________________
Weniger kann mehr sein


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010